Autofahren & Führerschein USA

Autofahren, Tanken und Führerschein USA

Verkehrsregeln USAFührerschein USA oneway

Autofahren in den USA unterscheidet sich nicht allzu sehr vom Autofahren in Deutschland. Wer mit dem Auto USA oder auch nur einzelne US-Bundesstaaten durchquert muss sich demnach nicht komplett umstellen. Auch in den USA herrscht Rechtsverkehr und die in Deutschland geltenden Regeln sind auch hier weitestgehend einzuhalten. Ein paar Ausnahmen sollte der USA Reisende jedoch unbedingt beachten, um keinen Ärger mit der sehr präsenten Polizei zu bekommen.
Die Geschwindigkeitsbegrenzung: USA-Reisende sollten wissen, dass die Geschwindigkeit in den Vereinigten Staaten von Amerika in Miles per hour (mph) statt km/h angegeben. 1mp/h entspricht 1,6 km/h. In Wohngebieten gilt meist eine Höchstgeschwindigkeit zwischen 15-30mph (also 25-50km/h), auf Landstraßen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 40-55 mph (also 65-90km/h) und auf der amerikanischen Version der Autobahn, den US Highways und State Roads liegt die Begrenzung zwischen 50 – 65 mph (80-110km/h).

Schulbusse in den USA

In den USA ist es für Autofahrer auf beiden Spuren Pflicht, bei einem stehenden, blinkenden (gelben) Schulbus, anzuhalten um die Kinder gefahrlos ein- und aussteigen zu lassen.

Ampeln in den USA

Die Ampeln stehen in den USA nicht wie bei uns unmittelbar vor der Kreuzung, sondern dahinter. Das Signal ist so zwar besser sichtbar, aber es muss verstärkt auf die Haltelinie geachtet werden. In Deutschland ist das Rechtsabbiegen unter Berücksichtigung der Vorfahrtsregeln bei roten Ampeln manchmal erlaubt, was durch einen grünen Pfeil angezeigt wird. In den USA ist das Rechtsabbiegen an Ampeln grundsätzlich erlaubt, es sei denn ein „No turn on Red“-Schild verbietet das.

Parken in den USA

Um die strengen Parkverbote in den USA einhalten zu können, ist es nötig, die Regelungen zu kennen. Andernfalls kann es sein, dass das Auto abgeschleppt wird. So sollten Sie beispielsweise mit mindestens 4m Abstand zu einem Hydranten parken.

Achten Sie auf die Markierungen am Bordstein:

  • Rot: absolutes Halteverbot
  • Gelb/Schwarz: Ladezone
  • Weiß: 5 Minuten parken während der Geschäftszeiten
  • Grün: 10 Minuten parken während der Geschäftszeiten
  • Blau: Parkplatz für Behinderte

Wenn Sie an einem steilen Berg parken (besonders in San Francisco), achten Sie darauf, die Räder beim Parken zum Bordstein hin einzuschlagen, damit im Falle eines Bremsversagens der Bordstein das Auto bremst.

Besonderheiten im Straßenverkehr in den USA

Auf Straßen die vier-oder mehrspurig sind, ist in einigen Staaten das Überholen von rechts erlaubt. Bei einem Spurwechsel von links nach rechts sollte man also umso vorsichtiger sein.

Verkehrskontrolle

Falls Sie tatsächlich von der Polizei angehalten werden ist das Wichtigste, dass Sie ruhig und freundlich bleiben, ihre Hände auf das Lenkrad legen und auf die Anweisungen der Polizisten warten.

Tanken USA

Benzin ist in den USA günstiger als in Deutschland. Da Benzin in den USA “Gas” heißt, die Tankstellen dementsprechend “Gas-Stations”. Die an den Tankstellen angezeigten Preise gelten je Gallone (3,785 Liter). Zur Auswahl stehen „regular“ (Normalbenzin),  „plus“ (Super Benzin) und „premium“ (Superplus). Die meisten Mietwagen benötigen „regular“, erkundigen Sie sich jedoch am besten beim Verleiher.

Tanken in den USA ist vom Ablauf etwas anders als in Deutschland. In den USA wird meistens vor dem Tanken bezahlt und somit die Menge bestimmt bzw. man registriert seine Kreditkarte, von der nach dem Tanken automatisch der entsprechende Betrag abgebucht wird. Häufig ist es auch so, dass es einen Tankwart gibt, der das Auto betankt, man dies also nicht selbst tun muss. Hier ist das Benzin meist höher, da das Trinkgeld fürs Tanken schon eingerechnet ist und also nicht mehr zusätzlich gegeben werden muss.

Führerschein USA

Generell kann der Tourist einen deutschen Führerschein in USA verwenden. Wer längere Zeit, also einige Monate in den USA verweilt, kann sich auch einen internationalen Führerschein besorgen. Weitere Infos erhalten Sie beim ADAC bzw. beim örtlichen Straßenverkehrsamt.
Wenn Sie vorhaben, für längere Zeit in den USA zu bleiben und gerne den Führerschein in den USA machen wollen, sollten Sie e auf unserer Spezial Seite zum Thema Führerschein in den USA vorbeischauen.

Mietwagen USA

Um mobil zu sein, empfiehlt es sich einen Mietwagen oder Wohnmobil in den USA zu mieten. Um ein US Mietfahrzeug ausleihen zu können, muss man mindestens 21 Jahre alt sein. Fahrer unter 25 Jahren müssen zudem meist noch einen Aufpreis zahlen.
Im Internet finden Sie auch Seiten, auf denen Sie Mietwagentarife in den USA vergleichen können.