Sehenswürdigkeiten Los Angeles

Sehenswürdigkeiten Los Angeles

Sehenswürdigkeiten am Hollywood Boulevard

Der Hollywood Boulevard ist ein Boulevard in Los Angeles. Der Beginn des Hollywood Boulevard liegt am Sunset Boulevard und verläuft in Richtung Nordwest zur Vermont Avenue. Dann führt er als kleine Wohnstraße in die „Hollywood Hills“ um schließlich am Sunset Plaza Drive zu enden.
Auf – und rund um – dem Hollywood Boulevard gibt es viel zu sehen. Da wäre als erstes das Grauman’s Chinese Theater, wo früher Filmpremieren gefeiert wurden und heute immer noch Filme gezeigt werden. Die eigentliche Attraktion des Kinos sind aber die Hand- und Fußabdrücke vieler Stars im Zement des Innenhofs. Die Idee für diese Verewigung kam, als die Schauspielerin Norma Talmadge während Bauarbeiten mit Ihrem Schuh im feuchten Zement stecken blieb – eine Tradition, die noch heute fortgeführt wird, war geboren.
An der Kreuzung, an der der Hollywood Boulevard auf die Vine Street trifft, konnte man früher oft Produzenten und Regisseure treffen, die sich in Drehpausen in Straßencafés und Restaurants aufhielten. Es gab das Gerücht, dass man hier auf der Straße entdeckt wurde – was viele Schauspieler veranlasste, sich hier aufzuhalten.
Aber nicht nur die Filmbranche, sondern auch die Musikbranche ist am Hollywood Boulevard vertreten: In diesem Teil der Stadt hat auch Capitol Records Plattenlabel im Capitol Records Tower seinen Hauptsitz. Architektonisch soll das Gebäude an einen Stapel Schallplatten erinnern.

Walk of Fame

Ebenfalls an der Kreuzung Hollywood Boulevard und Vine Street dieser Kreuzung befindet sich der berühmte Walk of Fame. Der Walk of Fame, das sind in den Boden eingelassene Messingplatten mit den Namen vieler Berühmtheiten, hauptsächlich aus Film und Musik aber auch Radio und Fernsehen. Mit dem Walk of Fame wollte man, den Hollywood Boulevard wieder glamouröser zu machen und Touristen anzulocken. Tatsächlich müssen die Stars, die sich hier mit einem Walk of Fame-Stern verewigen wollen, finanziell an der Aktion beteiligen. Man kann wohl sagen, dass die Chamber of Commerce ihr Ziel erreicht hat – es gibt wohl kaum einen Touristen, der nach LA kommt und den Walk of Fame nicht besucht hat.
Wer einen Filmdreh in Los Angeles live erleben mochte, sollte sich im Motion Picture Production Office informieren, wann und wo in der Stadt gerade an welchem Film gearbeitet wird. Allerdings sind manche Produktionen in Los Angeles abgesperrt.

Auf dem Hollywood Boulevard steht auch das Roosevelt Hotel. Dort wurde 1929 zum ersten Mal der Oscar verliehen. Das Hotel wurde in den 1980er Jahren renoviert und lohnt auf jeden Fall einen Besuch. Genauso lohnenswert ist das im Jahr 2003 eröffnete Hollywood History Museum. Dort werden auf 4 Etagen Mode und Make-up sowie Kulissen und Spezialeffekte aus der Blütezeit der Filmproduktion gezeigt.

Kodak Theatre

Das am Walk of Fame gelegene Kodak Theatre wurde 2001 eröffnet und war speziell für die Verleihung der Oscars gebaut und entwickelt worden. Seinen Namen verdankt es dem Sponsoring der Academy Awards durch die Eastman Kodak Co.Es bietet Platz für 3.332 Personen. Im Kodak Theatre finden jedoch auch andere Veranstaltungen wie Konzerte und Schönheitswettbewerbe statt.
Außerdem finden auch Führungen statt, die man auf der Website des Kodak Theatres buchen kann.

Sunset Boulevard

Der parallel zum Hollywood Boulevard verlaufende Sunset Boulevard war vor allem in früheren Zeiten eine Anlaufstelle für Statisten, die ein Engagement suchten – was der Ecke auch den Beinamen „Straße der Armen“ einbrachte. Heute ist die Straße vor allem gekennzeichnet durch die rundumdieUhr andauernde rush hour sowie viele kleine Geschäfte.
1936 eröffnete das Einkaufszentrum „Crossroads of the world“ auf dem Sunset Boulevard in Los Angeles. Das Einkaufszentrum wurde im Stil eines Schiffs gebaut, während die umgebenden Geschäfte in den Stilen verschiedener Länder konstruiert wurden. Das Gebäude hat dadurch seinen ganz eigenen Charme und war damals eine große Touristenattraktion.

Hollywood Hills in Los Angeles

Um einen Blick auf die Villen der Stars aus Film und Politik in Los Angeles zu erhaschen und möglicherweise sogar zufällig einen Star zu sehen oder um einfach beeindruckende Villen anzuschauen, sollte man sich auf eine Rundfahrt in die Hollywood Hills begeben. Am besten erkundigt man sich vorher, wo Stars wohnen oder besorgt sich eine „Celebrity map“ für Los Angeles und die Hollywood Hills, also eine Karte auf der die Häuser der Stars eingezeichnet sind.

Hollywood Buchstaben


Wer kennt sie nicht, die Buchstaben, die als Wahrzeichen der Hollywood Hills oder sogar für Los Angeles gelten. Die Lettern wurden 1923 errichtet, jedoch hieß der Schriftzug damals noch “Hollywoodland”. Damals waren die Buchstaben als Werbegag gedacht um die auf dem Hügel befindlichen Grundstücke zu verkaufen. Im Jahr 1949 wurde dann “Land” entfernt. Der Rest steht bis heute und symbolisiert die in Los Angeles angesiedelte Unterhaltungsindustrie. Heutzutage gibt es leider keine Möglichkeit mehr, bis auf nächste Nähe zu den Riesenbuchstaben in Los Angeles zu gelangen – am nahesten führt wohl der Beachwood Drive zu den Buchstaben, danach versperrt jedoch ein Tor den Zugang. Das Gebiet wird außerdem von Kameras bewacht und unbefugtes Betreten wird mit Bußgeldern bestraft.

Beverly Hills

Beverly Hills ist ebenfalls ein bekanntes Domizil vieler US-amerikanischer Promis. Die Stadt liegt im westlichen Teil des County Los Angeles in Kalifornien, Vereinigte Staaten. Sie ist vollständig von Los Angeles umgeben.
Bekannt wurde Beverly Hills auch durch die gleichnamige TV Serie, (Beverly Hills 90210).

Freizeit Parks in Los Angeles

Universal Studio Park

Etwas entfernt gelegen, aber auf jeden Fall ein Besuch wert, sind die Universal Studios in Los Angeles, im San Fernando Valley. In den Universal Studio Parks gibt es viele Fahrgeschäfte wie Jurassic Park® – the Ride aber auch zum Beispiel die legendäre Studio Tour, die an vielen Hollywood Filmkulissen und Filmschauplätzen vorbeiführt, wie zum Beispiel der Wysteria Lane aus der Serie Desperate Housewives. Außerdem gibt es zum Beispiel noch eine Shrek 4-D™ Vorstellung, Vorführungen von Waterworld oder Stunts- und Special Effects Shows und vieles mehr.

Walt Disney World

Natürlich darf bei den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten Los Angeles auch Walt Disney World – oder wie der Park richtig heiß Disney’s California Adventure Park nicht fehlen.
Hier gibt es viele Achterbahnen wie zum Beispiel Space Mountain. Außerdem begegnen dem Besucher zahlreiche Disney-Figuren wie Donald Duck und Mickey Mouse, aber auch zum Beispiel die Charaktere aus Toy Story und Monster AG dürfen natürlich sind dort anzutreffen.